SAKE KONTOR | Susanne Rost-Aoki | Markgrafendamm 34 10245 Berlin | Fon+Fax 030.21237601 |hallo@sake-kontor.de

Was ist Sake?

Masumi Fenster

Japanischer Sake wird kunstvoll aus Wasser und Reis mit Hefe gebraut und ist in seinen Premium-Qualitäten eines der natürlichsten und reinsten Getränke der Welt. Als Getränk der Götter ist er eng mit der japanischen Naturreligion Shintô verknüpft. Mit seiner Vielfalt, Komplexität und seiner Kultur gehört Sake als drittes großes Getränk in eine Reihe mit Wein und Bier.

Braukunst aus Wasser und Reis

Takenotsuyu Sake-Reis

Die Japaner haben ihre Sake-Braukunst im Laufe der Jahrtausende perfektioniert. Japanischer Premium Sake ist ein sehr feines, subtiles und kostbares Getränk. Die oft als Sake gereichte heiße Flüssigkeit ist industriell produziert und stellt nur einen Teil der Sake-Kultur dar, deren schönste und interessanteste Qualitäten in Handarbeit hergestellt werden.

Sake Wasser

Die Welt des Sake ist so vielfältig wie die des Weines. Premium Sake hat sogar ca. 400 Geschmacksnuancen (Wein hingegen ca. 200). Um sie dem Wasser und dem Reis zu entlocken, wird ein elaboriertes Brauverfahren angewandt, dessen Kern die multiparallele Fermentation ist. Der Edelschimmel Kôji und Hefe dienen als Helfer, um die Stärke aus den Reiskörnern in Zuckermoleküle aufzubrechen und dann in einer alkoholischen Gärung Sake entstehen zu lassen.

Je höher die Qualität der Ausgangsstoffe ist, je mehr von den Außenschichten der Reiskörner wegpoliert wird, je sorgfältiger der Reis verarbeitet und je langsamer und bei niedrigeren Temperaturen die Gärung geführt wird, umso hochwertiger und feiner wird der Sake. Premium Sake stellt die oberen ca. 30 Prozent der gesamten Produktion dar und wird in sechs Kategorien eingeteilt.

Es gibt in Japan derzeit ca. 1.300 Brauereien, über alle Regionen verteilt, die tausende verschiedene Sorten Sake herstellen. Es gibt also noch viel zu entdecken.

Sake Genusskultur

Beim Verkosten von Sake kann man sich dem Vergnügen hingeben, Aromen und Geschmack, Körper und Texturen und die Harmonie aller Elemente herauszuschmecken und zu vergleichen.

Sake ist von Hause aus ein Essensbegleiter, wobei es je nach Charakter des Sake und des Essens verschiedene Kombinationsmöglichkeiten gibt, natürlich mit japanischer Küche, aber auch der europäischen Küche und anderen weltweiten Küchenstilen.

Sake hat vier verschiedene Trinktemperaturen, von gekühlt über Raumtemperatur zu warm und heiß. Grundsätzlich wird Premium Sake der höheren Qualitäten eher kühl oder bei Raumtemperatur serviert, einige davon auch warm, wenn sie dafür geeignet sind.

Warmen Sake trinkt man aus Keramik- oder Porzellanschälchen, kühl oder bei Raumtemperatur servierten Sake auch aus speziellen Sake- oder Weißweingläsern. Ein besonderes Erlebnis ist es, ihn aus viereckigen Holzbechern zu schlürfen, da sich der feine Duft des Holzes einmischt.

Sake direkt von der Quelle

Das SAKE KONTOR in Berlin, seit 2004 geführt von Susanne Rost-Aoki, hat sich zum Ziel gesetzt, die japanische Sake-Kultur in Europa zu verbreiten. Die Geschäftsfelder umfassen Direktimport, Einzelhandel mit Online-Shop und Ladengeschäft sowie Belieferung und Betreuung von Gastronomie und Großhandel. Und nicht zuletzt stellt die Wissensvermittlungs- und Schulungstätigkeit von Susanne Rost-Aoki ein wichtiges Segment dar, aus dem heraus 2012 in Kooperation mit dem Hamburger Verlag 99pages das erste Sake-Buch in deutscher Sprache entstand.

Mehr zum Buch "Sake - Das Getränk der Götter": SAKE KONTOR / Sake-Buch

Erhältlich überall im Buchhandel oder bei uns im SAKE SHOP: Sake-Zubehör / Sake-Literatur

Kontakt:
Susanne Rost-Aoki
info@sake-kontor.de
030.21 23 76 01

© Text und Bild oben S. Rost-Aoki
© Bild Mitte Takenotsuyu Sakagura
© Bild unten Miyasaka Brewing Company

Fotos v. oben: Miyasaka Brewing Company mit Masumi-Sake, Nagano / Sake-Reis für die Takenotsuyu-Brauerei, Yamagata / Wasser, Nagano