Hirose Company

Logo Masumi

Zeitloser, elegant balancierter Sake von einem jungen Brauerei-Präsidenten, der es auf die Liste der Goldmedaillen beim Nationalen Sake-Wettbewerb geschafft hat.

Standort | Ishioka, Präfektur Ibaraki
Sake-Name | Shiragiku

Vom Dach der kleinen Brauerei von Herrn Hirose in der Präfektur Ibaraki aus blickt man auf den in der Ferne liegenden Berg Tsukuba.

Der Tsukubasan ist in Japan sehr bekannt und wird oft als östliches Gegenstück zum Mount Fuji betrachtet. Der höhere seiner Gipfel, der Nyotai, wird als weiblich und der andere, Nantai, als männlich gedeutet. Auf der jeweiligen Seite sind die Schöpfergottheiten Japans eingeschreint, Izanami weiblich und Izanagi männlich.

Hirose Company wurde 1805 als Handelshaus im Ort Takahama gegründet, der später in die Stadt Ishioka eingemeindet wurde. Ganz in der Nähe fließt der Fluss Koise-gawa, der in den Kasumigaura mündet, den zweitgrößten See Japans.

Der junge Besitzer der Brauerei, Herr Hirose ist sehr ehrgeizig. Die Brauerei ist sehr klein und produziert nur kleine Mengen an Sake. Seine Qualität soll aber erstklassig sein und Herr Hirose hat es auch schon auf die Liste der Goldmedaillen des Nationalen Sake-Wettbewerbes geschafft.

Die Umweltbedingungen am Ort sind ideal zum Sake-Brauen, die Winter sind kühl, das Grundwasser, das aus dem Wassersystem des Mt. Tsukuba kommt ist rein und in der landwirtschaftlich geprägten Region ist es keine Schwierigkeit, guten Reis zu erhalten. Hirose arbeitet dafür mit Reisbauern zusammen, mit denen feste Verträge bestehen. Die Sakes von Hirose firmieren unter dem Namen Shiragiku, was „Weiße Chrysantheme“ bedeutet. Sie wirken natürlich und ungekünstelt mit eher leichterem Körper und feiner Aromatik. Mit der Genshu-Linie sind jedoch auch ein paar sehr kräftige Exemplare dabei. Herr Hirose legt auch Wert darauf, dass sein Sake sich gut in wärmeren Serviertemperaturen präsentiert. Ergänzt wird die Sake-Linie von Shiragiku durch feine Liköre aus verschiedenen Ausgangsstoffen wie zum Beispiel Yuzu, Pflaume und Apfel – alle kommen aus der für ihre Früchte bekannten Präfektur Ibaraki.
Japankarte

Hirose Company Specs

Gründung | 1805
Inhaber | Junichi Hirose
Tōji | Noritsugu Komatsu
Mitarbeiter*innen | 10 Kurabito
Jahresproduktion | 75 Koku

Webseite [JP / EN] | shiragiku-sake.jp

Must-haves

SHIRAGIKU Junmai

elegant und geschmeidig mit nussigem Reisgeschmack, sehr gut auch leicht gewärmt

SHIRAGIKU Daiginjo

eleganter High End-Sake mit blumig-fruchtigem Bouquet, am besten im Weinglas serviert

SHIRAGIKU Yuzu

fein abgeschmeckter Yuzu-Likör, delikat und erfrischend mit Yuzu-Saft aus Ibaraki

Extratipps

Ähren von Sake-Reis

Ein kleines Promotion-Video von Shiragiku, in dem auch der Braumeister zu Wort kommt:

Ähren von Sake-Reis

Die Präfektur Ibaraki hat einen großen Anteil an landwirtschaftlichen Flächen. Bewundern Sie auf der Seite “Flavor of Ibaraki”, was hier alles wächst und gedeiht:

Ähren von Sake-Reis

Auch in der Produktion von Natto, vergorenen Sojabohnen ist Ibaraki die Nummer 1 in Japan. Hier ein Rezept für frittiertes Natto aus Mito, präsentiert von Aki:

Sake von Hirose Company in unserem Shop