Achtung! Ladenferien vom 01.08. bis inkl. 21.08. | Online-Shop jedoch in Betrieb | Versandtage Di + Fr je 9 Uhr

Kenbishi Sake Brewing

Logo Masumi

Kenbishi ist wie eine Zeitmaschine: Es ist die älteste Sake-Marke und durch bewegte Zeiten von 1505 bis heute ist das Ziel, den hochgelobten und beliebten Geschmack von Kenbishi so zu erhalten, wie er zu Samuraizeiten war.

Standort | Nada-ku, Kobe, Präfektur Hyogo
Sake-Name | Kenbishi

Das Kenbishi-Symbol der zwei Schwertrauten existiert seit 1505 und findet sich durch die Zeitläufte hindurch immer wieder auf alten Farbholzschnitten und Abbildungen, quasi als Synonym für Sake.

Die Brauerei war in den Händen verschiedener Besitzerfamilien, bis sie schließlich 1928 nach einem Umzug aus Itami nach Nada in den Händen der Familie Shirakashi gelandet ist, heute in Person des jungen Präsidenten Masataka Shirakashi.

Was Kenbishi ausmacht ist ihr besonderer, sehr spezifischer Kenbishi-Geschmack, mit frischem Duft, aber ruhig und klassisch mit vielen Nuancen von Reis, Nüssen und Getreide. Der Geschmack soll sich nicht ändern.

Kenbishi läuft keinen Moden hinterher, sondern bleibt sich treu und trifft damit immer wieder den Geschmack seiner Kunden, wie eine stillstehende Uhr, die zweimal am Tag genau die richtige Zeit anzeigt.

Kenbishi verwendet in der Brausaison täglich etwa 12 Tonnen Reis zum Sake-Brauen. Insgesamt 20 Dörfer in der Präfektur Hyogo bauen den Reis der Sorten Yamada Nishiki und Aiyama in höchster Qualität an. Letzterer ist eine proprietäre Sorte von Kenbishi. Die meisten Verträge existieren schon sehr lange und man erkennt ihre Reisfelder an den eindrucksvoll davor wehenden Kenbishi-Fahnen.

Um den typischen Kenbishi-Geschmack zu erreichen, setzt die Brauerei an vielen Stellen alte Techniken ein.

Es wird mit dem berühmten Brauwasser Miyamizu gebraut und der Hefestarter entsteht mit der Yamahai-Technik. Die Brauhefe muss nicht zugegeben werden, denn sie wohnt in der Brauerei und kommt von selber in die Tanks.

An vielen Stellen werden hölzerne Kessel und Werkzeuge eingesetzt. Da das Handwerk für deren Herstellung langsam ausstirbt, hat die Brauerei eigene Werkstätten eingerichtet und einige der letzten Handwerker angestellt, die auch ausbilden.

Jedes Jahr, nachdem die Ernte beendet wurde, kommen ca. 80 Kurabito zu Kenbishi, um für 6 Monate Sake zu brauen. Sie übernachten in der Brauerei und teilen alle Mahlzeiten miteinander. Manche arbeiten schon seit Generationen mit, andere zum ersten Mal. Die vier Braumeister bestimmen jeweils die Aufgabenteilung.

Bis zum Frühling trinken die Kurabito übrigens beim Abendessen insgesamt ca. 2.500 1,8l-Flaschen Kenbishi Sake. Sie brauen Sake und sie lieben Sake.

Japankarte

Kenbishi Sake Brewing Specs

Gründung | 1505
Inhaber | Masataka Shirakashi
Tōji | Ken Iwakura, Tomonobu Yokoyama, Tomohito Imose
Mitarbeiter*innen | 52 + 70 Kurabito
Jahresproduktion | 17.000 Koku

Webseite [JP] | www.kenbishi.co.jp

Must-haves

KENBISHI Kuromatsu

der Klassiker mit frischem Duft und vollem Reisgeschmack, am besten warm

KENBISHI Mizuho

Blend aus 2 bis 8 Jahre gereiften Kenbishi Sakes, weich mit Röstaromen, sehr gut zu gereiftem Hartkäse

KENBISHI Zuisho

Blend aus 5 bis 15 Jahre gereiften Kenbishi Sakes, Noten von getrockneten Früchten und Nüssen

Extratipps

Ähren von Sake-Reis

Portraits von Handwerkern, Reisbauern und anderen wichtigen Mitarbeitern bei Kenbishi:

Ähren von Sake-Reis

Ein schöner Vergleich der Arbeitsschritte bei der Sake-Herstellung früher und heute:

Ähren von Sake-Reis

Portraits von traditionellen Holzwerkzeugen, die Kenbishi benutzt und in eigenen Werkstätten herstellt:

Sake von Kenbishi in unserem Shop